Kurse

Gemeinsames Musizieren steht im Mittelpunkt des Wochenendes. Alle Kurse werden für fortgeschrittenes Niveu angeboten.

Neues kann jeweils während der Minniworkshops ausprobiert werden. Diese können spontan besucht werden, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Drehleier für fortschrittene Anfänger:  Nigel Eaton

 

Nigel ist seit vielen Jahren bekannt durch sein

perkussives Drehleierspiel.

 

In diesem Workshop wird

er seinen Ansatz, seine Technik und einige seiner

Melodien vorstellen. Noten werden vor dem

Wochenende verschickt.

 

Der Ablauf des Wochenendes

wird vor Ort mit den Schülern abgesprochen, jeder soll

die Möglichkeit haben, durch Nigels Stil und sein

Wissen das eigene Spiel und den Klang der Drehleier

zu verbessern.

Unterrichtssprache: Englisch

 

Drehleier für weiter fortgeschrittene: Thierry Nouat

 

Thierry unterrichtet in seinem Workshop Drehleiern in

g/c-Stimmung.

 

Im Kurs werden Stücke aus dem Repertoire

"Centre France" erarbeitet, um daran zu lernen, welche

musikalischen Ausdrucksmöglichteiten wir haben.

Auch werden wir an rhythmischen Mustern arbeiten.

 

Zudem werden wir über das Einrichten der Leier sprechen,

um die Stimmung zu verbessern und das Beste aus den

Instrumenten herauszuholen. Es werden vor dem Kurs

Noten zur Verfügung gestellt.

Unterrichtssprachen: Englisch

 

Dudelsack: Toon van Mielo

 

Toon unterrichtet in seinem Workshop Dudelsäcke

in mit halbgeschlossener Griffweise.

 

Ziel dieses Kurses ist es, am Klang und der Musikalität

zu arbeiten.

 

Es werden Techniken und Übungen angewendet,

die das eigene Spiel und den Klang des Instrumentes

verbessern.

 

Es ist kein Repertoirekurs, sondern die Melodien

dienen dem Erlernen neuer Techniken,

um einen frischen Look für das eigene Spiel zu erarbeiten.

Unterrichtssprache: Englisch 

 

Diatonisches Akkordeon: Aurélien Claranbaux

 

Aurélien verschmilzt traditionelle Rhythmen mit

Jazz-Harmonie und Improvisation, mit Sensibilität

und persönlicher Ausdrucksweise. Während dieses

Workshops werden wir uns auf Berührung,

Phrasierung und Nuancen konzentrieren.

 

Basierend auf einigen im Voraus verschickten Melodien

(Mazurka, Polka und Rondeau) werden wir darüber

nachdenken, wie wir dem Publikum ein besseres Gefühl

von Melodie, Harmonie und Rhythmen vermitteln können.

 

Die Teilnehmer sollten mit ihrem Instrument über mittlere

bis gute Fähigkeiten verfügen.

Die Fähigkeit, nach Gehör zu spielen, ist ein Pluspunkt.

Bitte bringt ein Aufnahmegerät, Papier und Stift mit.

Unterrichtssprache: Englisch

 

Gitarre: Jeroen Geerinck

 

 

Jeroen wird in seinem Gitarrenworkshop

(DADGAD-Stimmung) die Möglichkeiten der rhythmischen

und harmonischen Begleitung einer Melodie untersuchen.

 

Begonnen wird mit den Grundlagen der DADGAD-

Akkorde, davon ausgehend wird das Spiel von

Akkordstrukturen erarbeitet.

 

An verschiedenen Melodien üben wir Zusammenspielen

mit Akkorden und Bordunbegleitung, dies hilft auch das

Gehör zu schulen.

Unterrichtssprache: Englisch

 

Ensemble: Simon Gielen

 

 

Simon wird mit den Kursteilnehmern einige seiner

Lieblingsstücke aus dem französischen und belgischen

Repertoire erarbeiten und zur konzertanten Aufführung

passend spannend arrangieren. 

 

 

Die Gestaltung von harmonischer und

abwechslungsreicher Begleitung ist ebenso ein Ziel,

wie der kreative Ausdruck.

Unterrichtssprache:  Englisch

 

Englischer traditioneller Ceilidh-Tanz-Workshop: Jo Freya und Dave Shepherd

 

Jo und Dave werden in ihrem Workshop traditionelle englische Tänze unterrichten. Ein Schwerpunkt wird auf

regionalen Unterschieden liegen. Dazu gehört das Erlernen einer Vielzahl von Schritten und typischen

Tanzfiguren in Gassen, Drei-Paar-Sets und drei/vier/fünf und sechs Hand Reels Formationen.

Getanzt werden Prozessionstänze und einige Kreis- und Squaretänze, wobei die Tanzformen Jig, Polka,

Reel, Hornpipe und Walzer erarbeitet werden.

 

Willkommen ist jeder der Spaß am Tanzen hat!

Unterrichtssprache: Englisch

 

Jugendensemble: Jan Budweis

 

Ihr spielt ein Musikinstrument oder singt gerne

und habt Lust Eure Freude daran mit anderen

zu teilen? Egal, womit Ihr Musik macht, was Ihr

so spielen könnt und mögt, Ihr seid mit allem was

Ihr mitbringt herzlich willkommen.

 

Wir wollen den Kurs wie eine gute Bandprobe gestalten,

bei der wir gemeinsam viel Spaß haben werden.

Ich bringe natürlich ein paar schöne Stücke aus dem

bal folk Repertoire mit, die wir für unsere

„Bandbesetzung“ gemeinsam arrangieren werden.

 

Da sind auch Eure Ideen gefragt.

Wir beschäftigen uns zum Beispiel mit Soli, Riffs,

Breaks, Intros, Begleitung, Rhythmus, einander zuhören

und werden zum Abschluss ein grooviges kleines

Programm präsentieren.

 

Ich freue mich auf Euch.

Unterrichtssprache:  Deutsch

 

Kindermusikwerkstadt

Unterrichtssprache:  Deutsch

Mini-Workshops