Kurse

Gemeinsames Musizieren steht im Mittelpunkt des Wochenendes. Alle Kurse werden für fortgeschrittenes Niveu angeboten.

Neues kann jeweils während der Minniworkshops ausprobiert werden. Diese können spontan besucht werden, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Diatonisches Akkordeon:  Andy Cutting (Großbritannien)

 

Der Kurs wird auf einem zweireihigen diatonischen

Knopf Akkordeon in G / C unterrichtet.

 

Alle Stücke werden nach Gehör erlernt.

 

Der Dozent wird mindestens eine seiner neuen Melodien

vorstellen, zudem wird im Workshop an Mikrobeats, Puls-

und Groove- sowie Bass-End-Techniken gearbeitet.

Unterrichtssprache: Englisch

 

Drehleier: Gregory Jolivet (Frankreich)

Der Kurs wird abgehalten in c/g Stimmung.

 

Erarbeitet werden einige Melodien aus dem Repertoire von

Blowzabella und Zentralfrankreich, sowie Kompositionen

des Lehrers.

Die Stücke werden im Kurs mehrstimmig bearbeitet.

 

Unterrichtet werden verschiedene Techniken der linken Hand,

Verzierungen und Variationen, Eigenständigkeit der rechten

Hand mit verschiedenen Schnarr-Rhythmen.

 

Einige Stücke können nach Gehör und Noten bearbeitet werden.

Unterrichtssprachen: Englisch

 

Dudelsack: Jon Swayne (Großbritannien)

Der Kurs richtet sich an Teilnehmer mit Instrumenten in G

vom Blanc / Dubois-Typ, aber es können auch Dudelsäcke

in D oder C mitgebracht werden.

 

Der Workshop wird folgende Elemente beinhalten:

 

- Lernen von Melodien aus dem englischen / britischen

Repertoire, sowohl traditionelle als auch moderne Stücke.

- Arbeit an der Technik, der Ornamentik und dem

Gesamtausdruck.

- Abhängig von den verfügbaren Instrumenten werden

polyphone Stücke in zwei oder mehr Teilen bearbeitet.

 

Unterrichtet wird nach Gehör, Noten werden

am Ende des Workshops ausgegeben.

Unterrichtssprache: Englisch 

 

Ensemble: Paul James und Barnaby Stradling (Großbritannien)

Ziel dieses Workshops ist das Zusammenspiel, um Ensemble-Arrangements von Tanzmelodien zu erarbeiten und gemeinsam vorzuspielen.

Geeignet für jedes Alter, alle Fähigkeiten und jedes Instrument. Keine Vorkenntnisse in Volksmusik notwendig. Die Teilnehmer müssen die Fähigkeit haben, einfache Volksmusikmelodien im richtigen Tempo spielen zu können, entweder nach Gehör oder nach Noten.

Die Noten werden während des Workshops zur Verfügung gestellt (nicht im Voraus, da es normalerweise einige kollektive Verhandlungen darüber gibt, was wir spielen werden) und wir werden Zeit damit verbringen, die Melodie zu lernen und sie dann mit Harmonien, Texturen und Dynamik zu entwickeln. Paul und Barneby werden diesen Prozess leiten und die Teilnehmer werden ermutigt, Ideen beizutragen.

Unterrichtssprache: Englisch

 

Folkgeige: Dave Shepherd (Großbritannien)

Im Geigenkurs werden drei Schwerpunktthemen behandelt:

 

-  Bourree a trios temps: zunächst werden Stücke erarbeitet,

an denen Bourree-typische Verzierungen und Artikulation

gezeigt werden. Es werden auch asymetrische Bourree-

Melodien gespielt.

-  Verwendung der Geige zur Begleitung: Bordune und Akkorde.

-  Allgemeines Geigenrepertoire.

 

Der Unterricht wird in Form einer Kombination von Lernen

nach Gehör und nach Noten durchgeführt.

Der Kurs ist nicht für Anfänger geeignet.

Unterrichtssprache: Englisch

 

Gesang: Jo Freya (Großbritannien)

Die Teilnehmer müssen nicht in der Lage sein, Noten

lesen zu können, um an dem Workshop teilzunehmen.

 

Der Workshop wird folgende Elemente beinhalten:

- wir lernen in drei- und vierstimmiger Harmonie zu singen.

Die Lieder werden überwiegend traditionell und von Jo Freya

arrangiert sein.

- Lernen einiger Arrangements nur nach Gehör.

Dies werden einfache Melodien mit unkomplizierten Texten sein.

 

Zu Beginn des Workshops werden Noten für die

mehrstimmigen Stücke ausgegeben,  für diejenigen,

die nach Gehör erarbeitet werden, gibt es die Noten erst

am Ende des Workshops.

Lernziele: Erlernen eines typischen und ungewöhnlichen

englischen Repertoires mit oft atypischen Harmonisierungen.

Unterrichtssprache:  Englisch

 

Nyckelharpa: Alban Faust  (Schweden)

Der Kurs ist gedacht für alle, die schon einigermaßen

vertraut mit ihrem Instrument sind.

 

Es wird zwei Schwerpunkte geben:

- Schwedische Musik, vor allem traditionelle Polska

und Slängpolska, ihre Rhythmik und Bogentechnik.

- die polyphonen Möglichkeiten der Nyckelharpa -

Mehrstimmigkeit und Bordunspiel.

 

Noten existieren, die Musik soll aber in erster Linie

über das Gehör erlernt werden.

 

....und selbstverständlich haben die Teilnehmer auch

die Möglichkeit die Inhalte des Kurses zu beeinflussen.

Unterrichtssprache:  Deutsch

 

Kinderkurs: Naturerleben im Wald: Jonna Küchler-Krischun (Deutschland)

Bei der Burgbordunale 2019 wird Jonna mit bis zu

10 Kindern im Grundschulalter vor- und nachmittags

raus in die Natur rund um die Marienburg gehen.

Und wer da mitkommt, darf gespannt sein,

was so in Wald und Wiese passiert: Märchenhaftes!

Kann schon sein, dass wir uns in Drache, Prinz

oder Prinzessin verwandeln, in einen verwunschenen

Wald eintauchen, Blätterkronen aufsetzen,

den Zauberstab schwingen und blind einem

geheimnisvollen Weg folgen, um den goldenen Schlüssel

zu finden, der uns das Tor zum Zwergenreich aufschließen

kann, wo wir – ja, was? – entdecken können...

Kann aber auch durchaus sein, dass wir uns auf den Indianerpfad begeben, einen neuen Indianernamen bekommen, mal laut werden und symbolisch Messer und Tomahawk schwingen, um dann wieder ganz leise zu schleichen, vielleicht den Schatz des blinden Medizinmannes erobern, uns wie eine blinde Kobra durch’s Gelände schlängeln, als indianische Kundschafter unterwegs sind und sieben Geheimnisse suchen, um schließlich wie ein Indianer oder eine Indianerin still und wach in der Natur zu sitzen und mit der Umgebung zu verschmelzen...

Passend zu Gelände, Kindern und Wetter gibt es ein abwechslungsreiches und spannendes Programm. Bei ganz nassem Wetter gehen wir auch nach drinnen.

Unterrichtssprache:  Deutsch