Vortrag

Sommerbordunale 23. 07 - 26.07. 2009 in Schaephuysen

Letzte Infos für Spätentschlossene in geballter Form:

Das Programm als pdf mit allen fest zugesagten Konzerten, Workshops, Vorträgen und bal-folk-Beiträgen zum herunterladen und schon mal freuen!

Wir haben dort auch die verbindlichen Festivalregeln angehängt!

Der Anmeldeflyer, mit Anfahrtbeschreibung damit wir uns schon auf Euch freuen können und Ihr auch ankommt.

Und für die, die es nicht schaffen, das TOCTOCTOC-Konzert als Übertragung des WDR.

Alles Weitere gibts dann ab Donnerstag in Schaephuysen!!!

Kategorien: 
Sommerbordunale

Sommerbordunale 23.07. - 26.07. 2009 in Schaephuysen - Konzerte, Vorträge, Balfolk

Bald ist es soweit: Der Sommer kommt!

Wir haben das Programm wieder ergänzt:
Den aktuellen Zeitplan zu den Konzerten, Vorträgen und dem Balfolk seht ihr, wenn ihr auf den Link klickt! (Achtung! Es öffnet sich dann ein neues Fenster. Dieses könnt ihr mit Mausklick rechts und neu laden aktualisieren!)
Sommerbordunale: Zeittafel für das Programm (aktualisiert 20.07.09)
Für Freunde des PDF-Downloads: Sommerbordunale Programm (aktualisiert 20.07.09)

Kategorien: 
Sommerbordunale

Sommerbordunale 2008 - das Zweite 31.07.-03.08.2008 - Programm

Nach kleineren technischen Schwierigkeiten...
Es geht weiter...., hier sind die bisher stattfindenden Instrumental-Workshops, Tanzkurse - mit vorläufigen Terminen - , Vorträge, Lesungen, Konzerte, sowie Infos zu den Kursleitern. Änderungen behalten wir uns vor!

Essenszeiten:
Frühstück: 9.30-10.30 Uhr
Mittagessen: 13.30-15.00 Uhr
Abendessen: 18.30-19.30 Uhr

Vorträge und Lesungen:
Tilman Teuscher: „Was tanzen wir denn da eigentlich?“, Vortrag zur Volkstanzforschung
Ernst Eugen Schmitt: „Kurioses rund um den Dudelsack“, Lesung

Konzerte/Balfolk/Vorträge/Lesungen - vorläufiger Zeitplan

  Sonnensaal/Konzert   Tanzzelt/BalFolk
Donnerstag      
20.00 Faust 21.30 offene Bühne
ca. 22.00 Tom Daun, Harfe    
       
Freitag      
20.00 Simon Wascher, Drehleier-Solo 20.00 SPOC
21.00 Thor Pleijel 21.30 Travak
22.00 Cornemuse Consort Coelln 23.00 Offene Bühne
       
Samstag      
20.00 Knud Seckel, Mittelalter 20.00 Les Hommes Ventrus
21.00 Wim Dictus, Solo 21.00 Drehmoment
22.00 Deliberatio 22.30 Bilwesz
       
Sonntag      
10.30 Tilman Teuscher, Vortrag, „Was tanzen wir denn da eigentlich?“ Vortrag zur Volkstanzforschung    
12.00 Drehmoment    

Instrumental Workshops

Ensemble I Schwedisch: Freitag, 10.30-12.00 u. 12.00-13.30, Samstag, 10.30-12.00 u. 12.00-13.30, im Sonnensaal Christer Ådin,  Schweden, Instrumentenbauer, spielt mit seinem Bruder Anders  u.A. in der Gruppe Faust 
Ensemble II Bal Folk: Freitag, 15.00-16.30 u. 16.30-18.00, Samstag, 15.00-16.30 u. 16.30-18.00, im Sonnensaal Uli Hamann, Berlin, Musiklehrer, spielt u.A. bei Ensemble Drehmoment, erfahrener Dozent bei den Hummelkursen  
Ensemble III Mittelalter: Freitag, 10.30-12.00 u. 12.00-13.30, Samstag, 10.30-12.00 u. 12.00-13.30, im Seminarzelt Knud Seckel,  Alsbach, professioneller Musiker in verschiedenen Ensembles (AOK!, Minnesangs Fruehling, Wildwuchs). Schwerpunkt ist dabei die Musik und Dichtung des Mittelalters als Solist und in Ensemble, Dozent bei den Hummelkursen.
Drehleier I Schnupperkurs: Freitag, ab 10.30 , Samstag,  ab 10.30 , im Mühlenraum Ruprecht Niepold, Brüssel, spielt u.A.beim Cornemuse Consort Coelln, Lehrer einer Drehleierklasse in Brüssel
Drehleier II Schwedisch: Samstag, 10.30-12.00 u. 12.00-13.30, im Kellerraum Anders Ådin, Schweden, Musiklehrer, Berufsmusiker spielt  u.A. bei Faust 
Dudelsack I Schnupperkurs: Samstag, 15.00-16.30 u. 16.30-18.00, im Kellerraum Claudia Esch, Claudia Esch/ , Köln, spielt bei Cornemuse Consort Coelln und  SPOC unterrichtet an der Musikschule Köln- Porz Dudelsack
Dudelsack II Fortgeschrittene: Freitag, 15.00-16.30 u. 16.30-18.00, im Kellerraum Matthias Branschke, Tübingen, Ausbildung zum Sackpfeifenmacher bei Andreas Rogge , spielt u.a. bei Bilwesc, Mitorganisator des Klangrauschtreffens
Nyckelharpa I Schnupperkurs: Freitag, 10.30-12.00 u. 12.00-13.30, im Ausstellungsraum Nicolaj Marks, Niederlande, Instrumentenbauer, spielt u.A. bei TRAVAK 
NyckelharpaII Fortgeschrittene: Freitag, 10.30-12.00 u. 12.00-13.30, im Kellerraum Alban Faust Schweden, Instrumentenbauer, Berufsmusiker u.A. bei Faust
Akkordeon Schnupperkurs: Freitag, 10.30-12.00 u. 12.00-13.30, im Turmzimmer Vera Pitzschel–Severien, Köln, Logopädin, spielt  bei SPOC, Dozentin für Akkordeon bei den Hummelkursen
Perkussion ohne Einschränkung Freitag, 15.00-16.30 u. 16.30-18.00, im Turmzimmer Bruno Andersen, Schweden, Berufsmusiker u. A. bei Faust
Singen ohne Einschränkung Freitag und Samstag 19.30-20.00, im Sonnensaal bei Hélène Moelo Beschreibung s.u.

Tanz Workshops,

Tanzkurs I Bretonisch Freitag, 16.30-18.00, Tanzzelt, Samstag, 16.30-18.00, Tanzzelt Hélène Moelo, Gießen, Berufssängerin und Tanzleiterin, Spezialgebiet die Stimme in der Tanzmusik, Jugendliche und Nachwuchsarbeit. Dozentin bei den Hummelkursen.
Tanzkurs II BalFolk , basic Freitag, 12.00-13.30, Tanzzelt macht bei Hélène Moeo überlebenstraining für die Tanzfläche
Tanzkurs III Schwedisch Freitag, 10.30-12.00, Tanzzelt, Samstag, 15.00-16.30, Tanzzelt, Sonntag, 12.00-13.30, Tanzzelt Heike Luu, Marburg, Tanzforscherin, Tanzleiterin, sowie Tanzjournalistin. Spezialgebiet Schwedische Tänze und Tango Argentino. Musikalische Begleitung: Thor Pleijel 
Tanzkurs IV Englisch   Freitag, 15.00-16.30, Tanzzelt, Samstag, 10.30-12.00, Tanzzelt Uschi Crombach, Krefeld, Tanzleiterin und Kindertanzleiterin, Schülerin von Aly Bols. Erfahrene Dozentin für Englische, Amerikanische und Historische Tänze.
Tanzkurs V Süd/West Frankreich Sonntag, 10.30-12.00, Tanzzelt Brigitte Graf, Düsseldorf, Tanzleiterin seit 10 Jahren. Spezialisierung auf Bourrées (Berry, Auvergne) und Süd-West Frankreich Répertoire. Zusammenarbeit mit SPOC, Sans Toupet, X vor Blau und Mascherang.
Tanzkurs VI Bourrée Samstag, 12.00-13.30, Tanzzelt mit Brigitte Graf

 

Kategorien: 
Sommerbordunale

Aus den Vorworten von Tanzheften - Regeln für das Zusammenspiel

Vortrag Tilman Teuscher

Tanz und Tanzmusik haben eine innige Beziehung. In vielen Tanzmusikheften, auch in solchen, in denen vorwiegend Tanzbeschreibungen enthalten sind haben die Herausgeber Ihre Vorstellungen zur Tanzmusik und Hinweise zu deren Interpretation niedergeschrieben. Sie enthalten viele grundsätzliche Wahrheiten, manchmal unverbrämt zeitgeistiges, aber auch vieles heute noch bedenkenswertes für den Umgang mit Tänzen und Notenmaterial.

Als Nebenprodukt meiner Recherchen über den deutschen Volkstanz hatte ich in einem Vortrag auf der Winterbordunale auf Fürsteneck 2008 Auszüge aus solchen Vorworten und anderen Quellen zuammengetragen. Besondere Begeisterung hatten dabei die „10 goldenen Regeln“ für das Zusammenspiel gefunden, die ich der folgenden Internetseite der Oberbaselbieter Ländlerkapelle entnommen hatte:  http://www.oberbaselbieterlk.ch/12603.html

Die dort niedergeschrieben Gedanken halte ich für jede Art von Tanzmusik bedenkens-, die 10 Regeln am Schluß der Seite auf jeden Fall für bemerkenswert. Auch wenn es dazu noch mehr zu sagen gibt.

Tilman Teuscher

Kategorien: 
Informationen