Sommerbordunale 2018 - Nachlese/Fundsachen

Die drei Tage am St.-Michaelturm in Schaephuysen sind mal wieder viel zu schnell vorüber gegangen und es ist wieder ruhig auf den grünen Wiesen am Niederrhein. Die Wettergötter waren uns mit reichlich Sonnenschein gewogen und haben uns nur den Abschied mit den ersten Regentropfen ein klein wenig leichter gemacht. So hoffen wir, dass Ihr alle gut in die Festival-Saison gestartet seid.

Und wieder einmal haben wir zu danken: dem Team vom Turm - Ihr seid wirklich tolle und jederzeit hilfsbereite Gastgeber -, den Helfern - aller guten Dinge sind Drei -, den Instrumentenbauern und Ausstellern, den Dozenten mit all ihrer Kompetenz und Freude am unterrichten, den zahlreichen Musikern für drei lange Abende BalFolk - da tanzt man gern nach Euren Pfeifen -, Francesco Giusta, Zirla und Brisinga für fulminante Konzerte und natürlich den Gastbands Shillelagh und It`s Baroque to my Ears - das war wirklich ganz großes Kino - und wie immer Euch, den Gästen - vom Säugling bis zum gestandenen Folkie war alles vertreten -. Für so einen netten Haufen Bordun-Verrückter macht es wirklich Spaß, die drei Tage zu organisieren und dann mit Euch zu musizieren, zu tanzen oder auch einfach mal in der Sonne zu sitzen und einen Tee zu schlürfen. In diesem Sinne wünschen wir einen brummenden Festival-Sommer; genießt was die Saison zu bieten hat.

Und - wie soll es anders sein - am Ende bleibt immer was liegen. Hier also angehängt die schon fast üblichen Fundsachen-Fotos. Meldet Euch und wir schauen, wie Ihr wieder an die Sachen kommt.

Fundsachen 2018-1

Fundsachen 2018-2

Fundsachen 2018-3

Kategorien: 
Sommerbordunale