Akkordeon

Für alle, die das Musizieren auf dem diatonischen Akkordeon in G/C–Stimmung erlernen oder verbessern wollen.
Je nach Teilnehmerzahl werden Lerngruppen gebildet, die jeweils aus maximal 8 TeilnehmerInnen bestehen. Die Einteilung der Gruppen erfolgt nach den Vorkenntnissen der Teilnehmer.

 

Diatonisches Akkordeon für Einsteiger mit Klaus Walter

Der Anfängerkurs richtet sich an Musikbegeisterte, die noch nie ein diatonisches Akkordeon in der Hand hatten und das Instrument in all seinen Möglichkeiten und Facetten kennenlernen möchten. Auch TeilnehmerInnen ohne musikalische Vorerfahrung sind hier richtig.

Im Kurs wird insbesondere Wert darauf gelegt, jedem Teilnehmer die Möglichkeit zu eröffnen, sich auf seine spezielle Art und Weise dem Instrument zu nähern, durch das Spielen nach Tabulaturen, das Spielen durch Imitieren, das Spielen nach Gehör.

Anhand verschiedener kleiner Stücke wird all das ausprobiert, was man später benötigt, um sich zu Hause neue Melodien zu erarbeiten, welche man zuhauf im Internet und in Notenbüchern findet.

Wir erlernen Musikstücke in geradem und ungeradem Takt, in verschiedenen Tonarten, mit verschiedenen Variationstechniken, mit Einsatz der Luftklappe und spielen natürlich auch mehrstimmig.

 

Diatonisches Akkordeon für mittleres Niveau mit Oliver Stoffregen

Ein Akkordeonstück wird zum Leben erweckt, wenn das Zusammenspiel von Melodie, Begleitung und Rhythmus bei Zuhörern und Tänzern gleichermaßen das Herz und die Füße zum Schwingen bringt. Selbst eine einfache Melodie wird durch Variationen, Verzierungen und Groove zu einem musikalischen Erlebnis. Der Kurs bietet hierzu das technische Handwerkszeug und stellt die Übertragbarkeit auf das Repertoire der TeilnehmerInnen in den Fokus.

Spieltechnische Voraussetzungen:  das Zusammenspiel von rechter und linker Hand sollte in einfachen Stücken beherrscht werden, alle Bässe und Akkorde auf der linken Hand sollten angespielt werden können.

Es wird mit Noten, Tabulaturen und nach Gehör gearbeitet

 

Diatonisches Akkordeon für weiter Fortgeschrittene mit Pascale Fritz

Wir werden in diesem Kurs zusammen Stücke erarbeiten und schauen, was man an rhythmischer Begleitung dazu machen kann. Außerdem werden wir die Ohren öffnen für die Balgarbeit und ein paar Schritte in die Harmonielehre wagen.

Notenlesen ist für diesen Kurs nicht erforderlich, aber die Tonleiter (-n, C-Dur, G-Dur)  zu kennen, ist hilfreich. Voraussetzung für den Kurs ist die geübte Koordination von rechter und linker Hand.

 

 

Ensemble Bal-Folk

 

Ausschreibung hier bei den Ensembles