Dazkarieh

Dazkarieh, Portugal und Nyckelharpa? Geht das? Ich würde sagen: aber ja, warum nicht! Eine weitere CD, die zeigt daß die Nyckelharpa mehr sein kann (und sollte) als ein rein schwedisches "Brauchtums-Requisit" oder "Fidelersatz" für MA-Combo's., Zur Gruppe Dazkarieh ( gespr: Daschkarje) sind auf der CD-Hülle außer den Namen der Mitglieder keine weiteren Informationen erhalten, deshalb zitiere ich hier auszugsweise aus dem Programmheft des TFF Rudolstadt 2007, wo diese Truppe zu den positiven überraschungen zählte: "... Auffällig auch, daß sich keine Spur von Fado in der Musik findet- dafür aber Elemente der reichhaltigen Volksmusikkultur Portugals. Auf deren Basis entwickeln die Musiker eine sehr dichten, kraftvollen Klang, der eine Klassifizierung wie "akkustuscher" nahelegt. Und über allem strahlt die Stimme von Joana Negrao, die mit großem Charme die teils traditionellen, teil selbst geschriebenen Songs über die Rampe bringt. Nicht spektakulär, aber sehr schön...

Noch Fragen? Dann am besten selbst anhören!

Gunter Streffing

Themen: