ANGLES Die neue CD mit Cliff Stapleton und Chris Walshaw

Neues aus der francophonen Bordunszene  Englands. Konzertante balfolk-Musik.

Cliff Stapleton (Gründungsmitglied von BLOWZABELLA und  als viel beschäftigter Theatermusiker weit über die Bordunszene hinaus aktiv und bekannt - auch als Dozent beim Bordun e.V.), Chris Walshaw (bekannt hierzulande vor allem durch seine Aktivtäten in THE DUELLISTS – mit Nigel Eaton und Cliff Stapleton-  sowie Jon Swaynes Bagpipe Orchestra) haben mit Richard Jones (u.a. MERIDIAN mit Chris Walshaw) eine instrumentale Scheibe schwungvoller BordunMusik veröffentlicht.

Die Besetzung mit chromatischem Akkordeon, Drehleier, Dudelsäcken und Flöten wird ergänzt um einige wenige Gitarrenbegleitungen:  Damit ist das transparente Klangbild eben typisch für eine französisch orientierte balfolk-Besetzung, wobei sich die britischen Einflüsse und eben auch die Herkunft der Musiker angenehmerweise nicht leugnen lassen.

 

Mit abwechslungsreichen modernen Arrangements, Klangclustern, auch traditionellen Klangbildern und viel Groove machen die erfahrenen Tanzmusiker aus den durchweg selbstkomponierten Melodien eine hörenswerte Musik, die Lust auf mehr davon macht. Keine Engelmusik- keine Angels. Gerade obwohl die Musikbögen streckenweise abheben, bleibt alles bodenständig aber trotzdem leicht.

Mit CDs lässt sich hierzulande und in diesem Genre kein Geld verdienen. So wurde die CD in konsequenter Weise auch im Homestudio aufgenommen und gemastert. Die dadurch auftretenden Schwächen einzelner Stücke werden aber nur dem sehr aufmerksamen Hörer offenbar und tun dem Gesamteindruck keinen Abbruch.

Für alle Fans britischer BordunMusik eine der seltenen Einspielungen der letzten Zeit. Bei mir liegt sie des Öfteren im CD-Player. Nicht nur weil diesen „britischen“ Franzosen, den „Angles“ der Brückenschlag zwischen traditioneller Interpretation und charakteristischem eigenen Stil in diesem Genre sehr gut gelingt.
www.anglesmusic.co.uk

Tilman Teuscher

Kategorien: 
Informationen